iNTENCE Heißt Jetzt intive Automotive

Regensburg, München, Deutschland – November 16, 2020 – iNTENCE, der leistungsstarke Partner an der Schnittstelle zwischen Automobil und IT, gibt heute bekannt, dass das Unternehmen in Zukunft unter dem neuen Namen intive automotive auftreten wird.  

Neuer Name – breites Portfolio – bekannte Ansprechpartner – digitale Kundenerlebnisse: so kann man die Wandlung von iNTENCE zu intive automotive in knappen Worten beschreiben. Im gemeinsamen Portfolio bündeln die beiden Experten – iNTENCE automotive electronics im Bereich der Automotive Software-Entwicklung und intive im Bereich der digitalen Produktentwicklung – ihre Kompetenzen. Das gemeinsame Ziel ist es die digitale Welt von morgen neu zu gestalten. Das Motto „Digital Automotive Excellence“ beschreibt den Anspruch des neuen Players an der Schnittstelle zwischen IT- und Automobilbranche. 

Dank der frühen Spezialisierung auf die Software-Entwicklung hat sich iNTENCE innerhalb der letzten Jahre zum gefragten Technologiepartner in der Automobilbranche entwickelt. Mit seinem umfangreichen Knowhow in den Zukunftsthemen Autonomes Fahren, Künstliche Intelligenz, IT-Sicherheit, Virtuelle Realität und der Embedded Software, unterstützt er erfolgreich marktführende Automobilhersteller wie Audi, BMW oder VW.   intive wiederum hat den Fokus auf der Entwicklung von digitalen Produkten und Lösungen. Als international agierendes Unternehmen kann es auf einen großen Erfahrungsschatz in den Bereichen Web- und Mobile-Entwicklung, Embedded SW, Cloudlösungen, Produkt- und UX-Design zurückgreifen. Vielfach ausgezeichnet – u.a. mit dem Red Dot Award – ist intive ein unverzichtbarer Partner für seine Kunden, wie beispielsweise Vorwerk, Pro7Sat1 oder BASF.  

„Mit intive automotive werden wir die klassische Automotive-Welt digital neugestalten“, sagt Peter Schmidt, Gründer von iNTENCE und einer der beiden Geschäftsführer von intive automotive. „Das digitale Know-how von intive und die Technik- und Automotive-Kompetenz von iNTENCE – damit bieten wir unseren Kunden das Beste aus beiden Welten: Vernetzung des Autos und positive digitale Kundenerlebnisse.“ 

Neuen Schwung verspricht sich Rolf Pasel – Chief Commercial Officer bei intive und der zweite der beiden Geschäftsführer von intive automotive – von den neu gewonnen Synergien. „Mit der Kombination unseres Know-hows geben wir neue Impulse für die Produktentwicklung. Wir sind optimal aufgestellt und unterstützen unsere Kunden bei der Gestaltung digitaler Erlebniswelten rund um die Mobilität – im und außerhalb des Fahrzeuges.“ Gerade im Bereich der Connectivity sieht intive automotive einen großen Vorteil. Das Auto wird immer mehr zum rollenden Smartphone, eine nutzerfreundliche Handhabung der Systeme ist essenziell und wird zum Differenzierungsmerkmal der Automobilhersteller. „Unsere Stärke ist es, zukunftsträchtige Bedienkonzepte zu entwickeln, die intuitiv funktionieren und einfach Spaß machen. Mit intive automotive schaffen wir die Brücke zwischen Funktionalität und Design“, ergänzt Pasel.  

Mit der Eingliederung in die intive-Gruppe profitiert intive automotive von dessen globaler Präsenz: 14 Standorte und ca. 1.600 Mitarbeitern bieten eine vielversprechende Grundlage zur Erschließung neue Märkte rund um den Globus. Aber auch der lokale Bezug darf hier nicht fehlen: neben den Niederlassungen in Ingolstadt und München, baut intive derzeit in Regensburg auf dem TechCampus ein neues Zentrum für digitale Software-Entwicklung. 

Über intive  

intive ist ein globales digitales Powerhouse mit Hauptsitz in München. Mit einer anspruchsvollen, forschenden und agilen Herangehensweise treiben internationale Teams aus Software-, Design- und Business-Experten die digitale Transformation voran und entwickeln zusammen mit marktführenden Technologiepartnern die Produkte und Dienstleistungen von Übermorgen. Lösungen von intive basieren auf Innovationen der Weltklasse und bieten einen Mehrwert der den kompletten Applikations-Lebenszyklus abdeckt – von der Konzeption eines Produkts bis zu dessen Wartung. Das Unternehmen verfügt über 12 Entwicklungszentren und 6 Designstudios in Deutschland, Polen und Argentinien sowie über Vertriebsbüros in Großbritannien und den USA. Global Player wie Audi, BASF, BMW, Credit Suisse, Discovery, Disney, Esprit, Facebook, Google, ING, ViacomCBS und Vorwerk setzen auf die Kompetenz von intive.



Wie können wir helfen?

Jetzt anfragen

Du willst ins Team? Gerne!

Mitmachen