Fahrerassistenzsysteme von intive automotive

Zentrales Aufgabengebiet ist die Entwicklung von Algorithmen und Funktionen für die neue Generation von Fahrerassistenzsystemen.

Dabei setzen wir die ganze Bandbreite an Technologien ein, einschließlich KI­-Lösungen, Bild- ­und Mustererkennung, Kameraintegration und Sensorik – von der traditionellen Programmierung bis zur modellbasierten Entwicklung und Prüfung.

Uns zeichnet die schnelle Durchdringung des Themas, die Einbeziehung des gesamten Unternehmens­-Know­-hows und die geschickte Kombination von agilen Methoden und Serienprozessen aus.

Kernkompetenzen

  • Fahrerassistenz

  • Kamera-Integration

  • Sensorevaluierung

  • Embedded-Programmierung

  • Safety / ASIL / AUTOSAR

  • Modellbasierte Entwicklung (MATLAB / Simulink, dSPACE TargetLink)

  • Testing

Director Autonomous Driving, intive automotive

Wir entwickeln zukunftsweisende Lösungen für automatisiertes und teilautomatisiertes Fahren. Von der technischen Integration aller Sensoren und Kameras über die Verarbeitung der daraus gewonnen Daten bis zur kompletten Fahrzeugarchitektur.

Andreas Zachmayer
Director Autonomous Driving, intive automotive

Ihre Vorteile bei einer Entwicklung mit intive

Zugriff auf langjährige Erfahrung
intive verfügt über langjährige Erfahrung in der Entwicklung von HMI-Prototypen im Automobilbereich. Unsere Entwicklungen sind in vielen Großserienfahrzeugen marktführender Hersteller erfolgreich im Einsatz.
Frühzeitig bewertbare Entwicklungsergebnisse
intive liefert frühzeitig bewertbare Ergebnisse, dank eines bewährten und agilen Entwicklungsprozesses. Auf veränderte Anforderungen können wir umgehend reagieren und die Ziele unserer Kunden sehr genau erreichen.
Unterstützung von der Idee bis zum Serienprodukt
intive begleitet die Entwicklung mit seinen Experten. Unser Team unterstützt unsere Kunden über alle Entwicklungsphasen und reduziert Aufwände durch die gesamte Umsetzung aus einer Hand.
Kurze Entwicklungszeiten
intive trägt durch den Einsatz seines Produktbaukasten Simba zu sehr kurzen Entwicklungszeiten bei. Komplexe Anwendungen müssen nicht vollständig neu implementiert werden, sondern werden zu großen Teilen aus einem existierenden Baukasten zusammengestellt.

Wie können wir helfen?

Jetzt anfragen

Du willst ins Team? Gerne!

Mitmachen